Strafe für Betrug bei Sportwetten jetzt möglich

0

Sportwetten galten bislang in Deutschland mehr oder weniger als rechtliche Grauzone. Nun hat die Länderkammer jedoch den Weg frei für hohe Strafen gemacht, wenn Betrug bei Sportwetten einwandfrei nachgewiesen werden kann. In diesem Fall drohen künftig bis zu fünf Jahre Gefängnis. Zur Aufdeckung der Straftaten ist es den Behörden sogar möglich, die Telekommunikation von verdächtigen Personen umfangreich zu überwachen.

Sportwetten gehören in Deutschland für viele Personen zur Freizeit dazu

Sportwetten erfreuen sich hierzulande bei den unterschiedlichsten Gruppen von Personen nach wie vor einer steigenden Beliebtheit. Für viele Menschen gehören sie zum Alltag dazu und bereichern diesen auf gekonnte Art und Weise. Egal, ob während der Zeit der Bundesliga auf den Ausgang des Fußballspiels gewettet wird oder auf andere Sportarten wie zum Beispiel Basketball oder Handball: Sportwetten üben einen besonderen Reiz aus. Dieser kommt dadurch zustande, dass die nachstehenden Kriterien erfüllt sind:

  • Sportwetten erhöhen den Nervenkitzel, der ohnehin schon beim Betrachten eines spannenden sportlichen Wettkampfes besteht, erheblich
  • Die in Aussicht gestellte Summe, die bei einem richtigen Tipp oder dem Treffen einer Kombinationswette gewonnen werden kann, erscheint äußerst lukrativ
  • Sportwetten sind darüber hinaus auch gesellschaftsfähig und allgemein anerkannt
  • Es macht Spaß, zusammen mit Freunden zu wetten und den eigentlichen Wetteinsatz noch einmal durch einen solchen unter Kumpels aufzupeppen

Am häufigsten wird hierzulande logischerweise auf den Ausgang von Fußballspielen gewettet. Die übrigen, schon erwähnten Sportarten gehören jedoch bei guten Wettanbietern ebenfalls zum Portfolio und werden vielfach geschätzt. Dadurch sind Sportwetten auch für diejenigen Menschen etwas, die mit dem ganzen Hype um den Fußball so gar nichts anfangen können und aktiv nach Alternativen suchen.

Sportwetten galten bislang in Deutschland mehr oder weniger als rechtliche Grauzone. Nun hat die Länderkammer jedoch den Weg frei für hohe Strafen gemacht, wenn Betrug bei Sportwetten einwandfrei nachgewiesen werden kann. (#01)

Sportwetten galten bislang in Deutschland mehr oder weniger als rechtliche Grauzone. Nun hat die Länderkammer jedoch den Weg frei für hohe Strafen gemacht, wenn Betrug bei Sportwetten einwandfrei nachgewiesen werden kann. (#02)

Neu eingeführter Straftatbestand soll Betrügern das Leben schwer machen

Ein Problem, das bei Sportwetten schon relativ lange besteht, ist die Attraktivität dieser Branche für Betrüger. Doch gerade diese wird durch die neuen Regelungen in Zukunft deutlich abgemildert. Wettmanipulationen werden schon seit Jahren strafrechtlich verfolgt, doch die Länderkammer hat nun eine neue Gesetzesinitiative vom Bundestag gebilligt.

Auf den Weg gebracht worden ist damit ein völlig neues Gesetz, welches den Straftatbestand des Sportwettbetruges einführt. Sportlern, Kampfrichtern, Schiedsrichtern und letzten Endes auch Trainern drohen bei Zuwiderhandlungen äußerst empfindliche Strafen, die bis zu fünf Jahre Gefängnis ausmachen können. Doch damit nicht genug: Um nicht nur den präventiven, sondern auch den repressiven Anteil dieser Problematik abdecken zu können, werden die Behörden die Befugnis erhalten, die Telekommunikation von verdächtigen Personen zu überwachen:

  1. Geschlossen wird mit dem neuen Gesetz eine Gesetzeslücke, die bislang dazu geführt hatte, dass die strafrechtliche Verfolgung von Betrugsfällen im Bereich der Sportwetten sehr schwierig war
  2. Ausgegangen war die Gesetzesinitiative von Bundesjustizminister Heiko Maas, der Mitglied der SPD ist
  3. Er begründete die Initiative damit, dass andere bisher ergriffenen Maßnahmen nur teilweise erfolgreich verliefen

Schenkt man aktuellen Schätzungen Glauben, so werden in jedem Jahr ca. 700 Milliarden Euro mit Sportwetten umgesetzt, wovon sich die Betrüger bisher ein stolzes Sümmchen abgeschnitten haben – ein Fakt, der nicht länger hinnehmbar erschien.

Es kann zwar auch auf legalem Wege mit Sportwetten Geld verdient werden, beim Wettbetrug ist es aber noch mehr. (#01)

Es kann zwar auch auf legalem Wege mit Sportwetten Geld verdient werden, beim Wettbetrug ist es aber noch mehr. (#01)

Manipulationen im Bereich der Sportwetten besitzen finanziellen Anreiz

Es liegt auf der Hand, dass die erwähnte Summe sogar für entsprechende Banden aus dem Ausland einen großen Anreiz darstellte, sich an dem Geld ahnungsloser Kunden zu bereichern. Unter anderem deshalb erfolgt neben der Einführung des Tatbestandes des Sportwettbetruges auch derjenige der „Manipulation von berufssportlichen Wettbewerben“. Dieser greift im Gegensatz zu dem anderen Tatbestand bei internen Absprachen im Profisport zwischen den unmittelbar agierenden Personen.

Nicht erforderlich ist hierbei jedoch, dass eine Manipulation von Wetteinsätzen stattgefunden hat. Wird diese Norm des Strafrechts von Personen erfüllt, müssen sie im schlimmsten Fall mit bis zu drei Jahren Gefängnisstrafe rechnen. Doch wie funktioniert eigentlich ein klassischer Wettbetrug im Bereich des Sports und warum ist er auch im Jahr 2017 immer noch ein Problem?

  1. Die Personen, die später auf den Ausgang des sportlichen Ereignisses Wetten abschließen werden, suchen sich zunächst Personen, die ein gewisses Potenzial für Korruption bieten
  2. Wie bereits erwähnt worden ist, können dies Trainer oder Spieler sein, aber die Vergangenheit hat gezeigt, dass auch Schiedsrichter gerne ins Visier geraten
  3. Nach einer erfolgten Kontaktaufnahme wird über diejenige Summe verhandelt, die die bestechliche Person für eine entsprechende Beeinflussung des Spiels haben möchte
  4. Sind alle Details abgeklärt worden, schließt der Sportwetter seine Wette gemäß der Absprache ab und bekommt am Ende eine große Auszahlung

Funktionieren kann dieses Konstrukt letzten Endes nur dadurch, dass alle Seiten davon profitieren, der Rest ist Verhandlungssache.

Den richtigen Sportwettenanbieter zu finden ist heute gar nicht so einfach

Es wird abzuwarten bleiben, welchen Einfluss die neuen Regelungen auf die illegalen Praktiken in dieser Branche ausüben werden. Vom jetzigen Standpunkt aus ist zu sagen, dass sie aus theoretischen Erwägungen einen guten Ansatz darstellen. Doch auch wenn man auf legale Art und Weise Sportwetten abschließt, kann man dabei sehr große Summen gewinnen und einer Manipulation bedarf es überhaupt nicht. Bevor auf eine Strategie eingegangen wird, die man beim Abschluss von Sportwetten zur Maximierung des Gewinns befolgen sollte, stellt sich noch die Frage nach dem richtigen Wettanbieter:

Unternehmen Angebot           Service
Guter Sportwettenanbieter Sehr vielfältig Zuvorkommend und hilfsbereit
Schlechter Sportwettenanbieter Limitiert und kostenintensiv Inexistent und teuer

 

Gute Sportwettenanbieter zeichnen sich in der Regel dadurch aus, dass sie nicht nur ein paar Sportarten im Programm haben, sondern das Angebot sehr vielfältig ausfällt. Unseriöse oder schlechte Sportwettenanbieter hingegen verfügen nur über ein sehr limitiertes Angebot und die bei Sportwetten entstehenden Kosten muss der Nutzer tragen. Darüber hinaus qualifizieren sich renommierte Sportwettenanbieter dadurch, dass der Support höchst kompetent arbeitet und jederzeit erreichbar ist. Bei schlechten Sportwettenanbietern wiederum existiert dieser entweder überhaupt nicht oder ist nur per Mail zu erreichen und man bekommt nie eine Antwort.

Erfolg bei Sportwetten ist mit guter Strategie auf legalem Wege möglich

Infografik: Sportwetten sind für viele Menschen in Deutschland eine sehr beliebte Freizeitbeschäftigung.

Infografik: Sportwetten sind für viele Menschen in Deutschland eine sehr beliebte Freizeitbeschäftigung.

 

Zu guter Letzt fragen sich sicher noch viele, welche Tipps man bei dem Abschluss von Sportwetten befolgen sollte, um langfristig erfolgreich zu sein. Eine Strategie, die in jedem Fall zum Erfolg führt, ist leider nicht existent. Dafür sind die Verläufe der einzelnen sportlichen Wettbewerbe von zu vielen Faktoren abhängig. Dennoch gibt es ein paar allgemein gültige Tricks, die auf jeden Fall den einen oder anderen Verlust vermeiden können:

  • In derjenigen Sportart, in der die Wetten abgeschlossen werden, sollte man sich bis zur Perfektion auskennen
  • Dies beinhaltet nicht nur, dass die Regeln aus dem Effeff beherrscht werden, sondern auch die Protagonisten analysiert werden können
  • Ein wichtiger Teil bei Sportwetten ist das korrekte Bankrollmanagement, welches besagt, dass die Einsätze stets in Relation zu dem gesamten Guthaben erfolgen müssen

Informationen sind bei Sportwetten das A und O. Je mehr von ihnen dem Sportwetter bekannt sind, desto wahrscheinlicher ist es, dass sein Tipp am Ende den gewünschten Erfolg einbringt. Hilfreich ist außerdem das gelegentliche Zurückgreifen auf Kombiwetten, in die man bis zu 20 verschiedene Spielpaarungen bei den meisten Anbietern mit einbeziehen kann. Dadurch steigert sich die Quote und gleichzeitig die maximal mögliche Auszahlungssumme. Das Risiko muss hierbei dann durch entsprechendes Wissen kompensiert werden.


Bildnachweis: ©  Shutterstock-Titelbild: This is me-#01: igorstevanovic-#02: lucadp

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Share.

About Author

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply