Kronkorken wieder verschließen: Eine clevere Produktidee sichern

0

Kann man einen Kronkorken wieder verschließen? Dies ist eine Frage die mehr Menschen umtreibt, als man im Allgemeinen annimmt. Sei es weil man auf Reisen die Flasche mit dem Kronkorken wieder verschließen möchte, oder weil man plötzlich weg muss und will dass das Getränk bei der Rückkehr noch frisch ist.

Seit einigen Jahren gibt es auf dem Markt so genannte Kronkorken Verschließer, doch dieser Markt ist noch längst nicht erschlossen und in den nächsten Jahren wird es vermutlich einen steigenden Bedarf an Tools zum Kronkorken wieder verschließen geben.

Also warum nicht von diesem Trend partizipieren und Geld damit verdienen? Allerdings gilt es dabei einiges zu beachten, sonst kann man unter anderem schnell in die Mühlen des Gesetzes geraten oder viel Geld verlieren.

Kronkorken wieder verschließen: Wie funktioniert das?

Einen Kronkorken wieder luftdicht zu verschließen klingt einfacher, als es in der Praxis tatsächlich ist. Es reicht bei Weitem nicht aus, einfach nur die Ränder des Kronkorken wieder zusammen zu drücken. Beim Öffnen einer Flasche mit dem Flaschenöffner verformt sich der Kronkorken nämlich nicht nur dort, sondern auch in der Mitte. Will man nun eine Flasche mit einem Kronkorken wieder verschließen, muss man auch noch diese Verformung wieder ausgleichen. Mit den normalen, in einem Haushalt vorhandenen Mitteln, wird dies zu einem zeitraubendem Geschicklichkeitsspiel.

Abhilfe schafft hier ein spezieller Kronkorken Verschließer.

Von diesen Tools zum Kronkorken wieder verschließen gibt es einige am Markt, die sich jedoch alle mehr oder minder gleichen.

Worauf kommt es bei einem Tool zum Kronkorken wieder verschließen an?

Der wohl wichtigste Faktor bei einem Gerät zum Kronkorken wieder verschließen, ist die Einfachheit der Handhabung. Denn was nutzt es, wenn ein Mann, ausgestattet mit großer Kraft, einen Kronkorken wieder verschließen kann, aber eine alte Dame oder ein Kind daran scheitern?

Eine weitere wichtige Rolle bei den Kronenverkorkern spielen die Größe, die Herstellungsqualität und natürlich auch der Preis.

Wem es gelingt ein Tool zum Kronkorken wieder verschließen auf den Markt zu bringen, das sich einfach bedienen lässt, eine hohe Qualität und Langlebigkeit aufweist und das obendrein noch preisgünstig ist, kann ein gutes Geschäft machen.

Allerdings muss man aufpassen, dass einem die Idee für das Tool zum Kronkorken wieder verschließen nicht gestohlen wird.

Geräte zum Kronkorken wieder verschließen zum Patent anmelden?

Hat man nun einen neuartigen Kronkorken Verschließer entwickelt, möchte man auch etwas davon haben. Gemeint sind hier natürlich die finanziellen Aspekte.

Soll man das Tool zum Kronkorken wieder verschließen zum Patent anmelden, oder reicht ein Gebrauchsmuster-Schutz?

Ob ein Kronkorkenverschließer zum Patent zugelassen wird, ist fraglich, da Patente eigentlich nur für neuartige Technologien verwendet werden. Da es jedoch bereits Kronenverkorker auf dem Markt gibt, wird ein Patentantrag wahrscheinlich abgelehnt.

Die bessere Variante die Idee für ein Gerät zum Kronkorken wieder verschließen zu schützen, ist der Gebrauchsmuster-Schutz. Dieser bezieht sich explizit auf Designs, worunter auch Verbesserungen am Kronkorken Verschließer zählen.

Zudem sollte man beachten, dass ein Patentantrag wesentlich teurer ist, als die Anmeldung eines Gebrauchsmusters. Richtig teuer wird, es wenn man das Gerät zum Kronkorken wieder verschließen weltweit zum Patent anmelden möchte.


Bildnachweis: Titelbild: ©Shutterstock – Makushin Alexey

Über 

Du willst wissen, was wirklich wichtig ist? urteile.und-gerichte.de sagt es dir. Lies es. Jetzt. Du willst es doch auch!

About Author

Du willst wissen, was wirklich wichtig ist? urteile.und-gerichte.de sagt es dir. Lies es. Jetzt. Du willst es doch auch!

Comments are closed.