Phoenix Motorhomes: Erfahrungsberichte richtig lesen (Teil II)

0

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen … Diesen Spruch kennt sicherlich jeder. Diejenigen, die eine Reise planen, profitieren von solchen Reise- und Erfahrungsberichten, denn sie bieten hilfreiche Informationen zum Reiseort, zur Art und Weise der Anfahrt oder zur Mobilität und Unterbringung vor Ort. Wenn Reisende von ihren Erfahrungen berichten, ist das also nicht nur unterhaltsam, sondern auch überaus hilfreich.

Wo finden sich Erfahrungsberichte? Beispiel: Phoenix Motorhomes

Für die Recherche nach nützlichen Erfahrungsberichten ist natürlich das Internet die erste Anlaufstelle. Hier sind die Daten in der Regel sowohl aktuell als auch von mehreren Jahren nachlesbar. Es gibt einschlägige Reiseblogs sowie Foren, in denen zu den einzelnen Berichten über Anbieter wie Phoenix Motorhomes, Apollo RV, Fraserway oder anderen Diskussionen geführt werden. Aus den Bemerkungen, die zu solchen Einträgen zu lesen sind, können weitere Informationen geholt werden.

Sicherlich kann die Recherche ein wenig mühselig werden, wenn zum Beispiel einige Einträge eher wie Werbebeiträge klingen. Allerdings sind diese auf den ersten Blick erkennbar, denn in ihnen ist einfach alles toll, super und erstklassig. Andere Anbieter als der beschriebene kommen nicht infrage und sowieso war dieser Vermieter von Wohnmobilen die beste Wahl. Natürlich kann jemand auch rundum zufrieden mit dem Vermieter sein. Doch einige Kritikpunkte gibt es in den meisten Fällen und vor allem sollte eine Diskussion zugelassen werden. Ist das nicht der Fall, wirkt die Sache schon unseriös. Teilweise ist es so, dass die Vermieter von Wohnmobilen nur positive Beiträge auf ihrer eigenen Homepage veröffentlichen – was vom marketingtechnischen Standpunkt aus durchaus verständlich ist. Hier gilt es jedoch, gerade diese Beiträge besonders kritisch zu betrachten und am besten nach neutralen Foren zu suchen, in denen die Beiträge objektiver verfasst werden.

Auffälligkeiten in Foren

Wer ein Forum genau verfolgt, kennt die Mitglieder und weiß ungefähr, wer hier schon öfter war und wer neu ist. Zudem steht dies natürlich auch in dem Profil der Eintragenden, denn hier wird zum Beispiel die Anzahl der bisher verfassten Beiträge gezählt. Wenn nun also jemand, der neu in das Forum eingetreten ist, sehr überschwänglich lobende Beiträge verfasst und einen Anbieter von Wohnmobilen praktisch in den Himmel hebt, ist Vorsicht geboten. Diese Personen, die sich nur für den jeweiligen Beitrag angemeldet haben oder als Gast einen Eintrag verfassten, haben meist nur eines im Sinn: Werbung für den Wohnmobilvermieter zu machen.

Erfahrungsberichte zu Wohnmobilreisen zeigen meist zwischen den Zeilen, was gut oder weniger gut an der Reise war. Natürlich werden einige Dinge direkt benannt. Doch wer wissen möchte, ob man sich im Wohnmobil eines bestimmten Typs von Phoenix Motorhomes wohlfühlen kann, muss zwischen den Zeilen erkennen, wie sich der Berichtende gefühlt hat. Es ist nicht erwähnenswert, dass frische Bettwäsche im Wohnmobil zu finden war, denn das ist mittlerweile Standard. Aber ob das Fahrzeug gewartet und sauber war, in einem einwandfreien technischen Zustand, ausreichend groß für die Anzahl der Reisenden und ob die Reise unbeschwert durch einen zuverlässigen Service möglich war – das ist wirklich wichtig.

Erfahrungsberichte: Keine Analyse nötig

Es ist nicht nötig, Erfahrungsberichte derart zu analysieren, wie viele Menschen das aus dem Deutschunterricht in der Schule kennen – hier wurden sogar einzelne Wörter eines Textes analysiert, frei nach dem Motto: Was will der Autor uns sagen? In den meisten Erfahrungsberichten werden die Dinge konkret benannt, hier ist es nicht nötig, nach versteckten Hinweisen zu suchen. Werden jedoch auch negative Dinge benannt, so verpacken viele Berichtende diese in etwas positiveren Worten, damit der Vermieter der Wohnmobile nicht in aller Öffentlichkeit bloßgestellt wird – Verleumdung und üble Nachrede sollen schließlich vermieden werden, auch wenn sie in vielen Fällen sicherlich berechtigt wären. Ein wenig Analysearbeit ist dann vielleicht nötig, wobei sich der Aufwand aber in Grenzen hält. Wenn jemand von dem „super Fahrzeug“ berichtet und dies im Text in Anführungszeichen setzt, so kann von einer sarkastischen Bemerkung ausgegangen werden. Für das Lesen von Erfahrungsberichten ist also ein wenig Sprachgefühl vonnöten.

Natürlich gibt es auch Berichte im Internet, bei denen keinerlei Analysen oder Deutungen nötig sind. Hier werden einfach positive Erfahrungen beschrieben, wie im Fall der Reise mit Phoenix Motorhomes. Im Forum Link 1 geht es um die Fahrt mit dem Wohnmobil dieses Vermieters, wobei die Reisenden tatsächlich schöne Erlebnisse mit dem Fahrzeug hatten und zuverlässig von A nach B fahren konnten. Auch in diesem Forum Link 2 werden ähnliche Erlebnisse beschrieben.

Phoenix Motorhomes: Auf Erfahrungsberichte verlassen?

Natürlich sind Erfahrungsberichte immer subjektive Texte. Jemand hat eine Reise mit dem Wohnmobil unternommen und dafür einen Vermieter gewählt. Egal, ob es sich um einen großen, namhaften Vermieter handelt oder um ein kleines Unternehmen mit einer winzigen Fahrzeugflotte: Es wird in jedem Fall sowohl Positives als auch Negatives zu berichten geben. Wer eine möglichst große Anzahl dieser Berichte liest, wird einen guten Eindruck von dem jeweiligen Anbieter bekommen, von seinem Service und den angebotenen Fahrzeugen. Das Gute daran ist, dass auch zu den Strecken, die die Verfasser der Berichte zurückgelegt haben, Informationen geboten werden. Somit ist es ein Leichtes, sich über die Routen und die jeweilige Landschaft ein Bild zu machen.

Phoenix Motorhomes, Apollo RV, Fraserway & Co.: vergleichen Sie die Erfahrungsberichte

Für die eigene Reiseplanung bedeutet das, dass vielfältige Informationen schon gegeben werden und wenn ein Reisender schlechte Erfahrungen mit einem Campground oder mit einem Anbieter von Wohnmobilen gemacht hat, wird der Leser hier genauer hinschauen und sich noch einmal weitere Informationen einholen. Zur Vorbereitung der eigenen Reise sind solche Erfahrungsberichte daher unverzichtbar – sofern sie gut ausgewählt werden.

Erfahrungsberichte, in denen einfach nur alles als schlecht dargestellt wird und bei denen der Leser den Eindruck haben muss, hier liegen persönliche Gründe für eine schlechte Bewertung vor, sind nicht hilfreich und können ad acta gelegt werden. Ein Erfahrungsbericht sollte eine gewisse Neutralität nicht vermissen lassen, obgleich hier persönliche Erlebnisse dargestellt werden. Bei aller Subjektivität sollte der Verfasser in der Lage sein, bestimmte Dinge als positiv anzuerkennen, auch wenn andere Dinge während der Reise vielleicht weniger schön waren. Ein Beispiel: Im Fahrzeug war nicht wie vereinbart der Kindersitz bei der Übergabe vorhanden. Das bedeutet jedoch nicht, dass nun alles schlecht sein muss! Sofern sich der Vermieter bemüht hat, diesen Fehler wieder auszugleichen, sollte dies positiv bemerkt und im Erfahrungsbericht festgehalten werden.

Fazit: Erfahrungsberichte sind immer dann hilfreich, wenn sie zum einen möglichst umfassende Informationen liefern und zum anderen neutral geschrieben worden sind. Der Verfasser des Beitrags sollte eine gewisse Objektivität walten lassen, der Leser in der Lage sein, in Bezug auf die verschiedenen Berichte die Spreu vom Weizen zu trennen. Nur so kann er sich ein tatsächliches Bild über den Vermieter der Wohnmobile machen.

 

Unterwegs mit Phoenix Motorhomes, Apollo RV, Fraserway: Bilder die mehr sagen als tausend Worte

Lagerfeuerromantik Phoenix Motorhomes, Apollo RV, Fraserway & Co.: Gerade in der freien Natur macht ein Lagerfeuer richtig Freude. (#01)

Lagerfeuerromantik mit Phoenix Motorhomes, Apollo RV, Fraserway & Co.: Gerade in der freien Natur macht ein Lagerfeuer richtig Freude. (#01)

 

 

Arizona: Unterwegs mit Phoenix Motorhomes, Apollo RV, Fraserway & Co. - egal, welchen Motorhomes-Anbieter man wählt, die Natur in Arizona ist allemal eine Reise wert. (#02)

Arizona: Unterwegs mit Phoenix Motorhomes, Apollo RV, Fraserway & Co. – egal, welchen Motorhomes-Anbieter man wählt, die Natur in Arizona ist allemal eine Reise wert. (#02)

 

Meeresbrandung live und ganz nah. Wer mag, kann ganz in der Nähe im Motorhomes übernachten. (#03)

Meeresbrandung live und ganz nah. Wer mag, kann ganz in der Nähe im Motorhomes übernachten. (#03)

 

Sonnenuntergang mit dem Motorhomes: Draussen sitzen bis die Sonne komplett verschwunden ist - und dann gleich ab ins warme Bett. Erlebnis pur. (#04)

Sonnenuntergang mit dem Motorhomes: Draussen sitzen bis die Sonne komplett verschwunden ist – und dann gleich ab ins warme Bett. Erlebnis pur. (#04)

 

 


Bildnachweis: Titelbild  © morguefile.com – Smadar Bilder #01-04: unsplash.com ( cc0 Lizenz)

Über 

Du willst wissen, was wirklich wichtig ist? urteile.und-gerichte.de sagt es dir. Lies es. Jetzt. Du willst es doch auch!

About Author

Du willst wissen, was wirklich wichtig ist? urteile.und-gerichte.de sagt es dir. Lies es. Jetzt. Du willst es doch auch!

Comments are closed.